EntdeckerMagazin Johannes Kühn

EntdeckerMagazin Johannes Kühn

14,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Johannes Kühn, Der Dichter aus dem Dorf. Eine andere Biografie.

Der saarländische Dichter Johannes Kühn wurde am 3. Februar 2009 75 Jahre alt. Aus diesem Anlass und als eine Art besonderes Geburtstagsgeschenk hat die edition schaumberg ein Magazin herausgegeben, das aus der heimatlichen Perspektive des Schaumberger Landes heraus ein Lebensbild des Dichters entwirft. Im Rückblick auf seinen Werdegang geben Weggefährten Einblick in ihre Erfahrungen mit dem Autor und seinem Werk, so der Jugendfreund und Mentor Benno Rech und dessen Ehefrau Irmgard, der Dichterkollege Ludwig Harig, der Münchner Verleger Michael Krüger, der junge Lyriker Jan Volker Röhnert, der Fernseh-Autor Fritz Kremser und der Literatur-Professor Edoardo Costadura, der Kühns Gedichte ins Italienische übersetzt hat.

Kühn-Kenner aus dem Schaumberger Land, zum Teil seit langem in alle Welt verstreut, beleuchten die Hintergründe seiner Herkunft und seines Schaffens ebenso wie seine Wirkung weit über das Saarland hinaus. Zu ihnen zählen die aus Theley stammende Professorin Birgit Lermen, langjährige Inhaberin des Lehrstuhls für neuere deutsche Literatur an der Universität zu Köln, sowie der in Scheuern geborenene Intendant des Hauses der Kulturen der Welt in Berlin, Dr. Bernd Scherer.

Mit Aquarellen aus dem Alltag des Dichters setzt dazu der Künstler Heinrich Popp einen eigenen Akzent.

Johannes Kühn gibt selber Auskunft darüber, wie und warum er schreibt. Und die gewählten Repräsentanten der Gesellschaft erweisen ihm mit einem Grußwort die Ehre, vom Ortsvorsteher von Hasborn-Dautweiler, Walter Krächan, und dem Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt über den St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald und den saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller bis hin zum Bundespräsidenten Horst Köhler.


EntdeckerMagazin 001. Johannes Kühn – Der Dichter aus dem Dorf.

Broschur, Format 21x28 cm, durchgehend farbig, 124 Seiten

ISBN 978-3-941095-02-1.