Der gallorömische Virus Wareswald

Der gallorömische Virus Wareswald

7,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Ein Rundgang durch die antike Siedlung.

Um die Mitte des 1. Jahrhunderts nach Christus entsteht im Wareswald – auf dem heutigen Gebiet der Gemeinden Oberthal, Marpingen und Tholey – eine römisch geprägte Siedlung.

Fast 100 Jahre nach der Eroberung Galliens bauen die Einwohner nun ihre Gebäude aus Stein, die gleichen Leute, die zuvor nur die Bauweise in Holz praktiziert hatten.

Denn auch nach der Einverleibung unserer Region in das römische Weltreich, leben hier weiterhin die einheimischen Kelten, die in dem langen Prozess der Romanisierung, Sitten und Gebräuche der mittelmeerischen Welt übernahmen, ohne ihre eigenen Traditionen gänzlich abzulegen.


Klaus Peter Henz. Der gallorömische Vicus Wareswald. Ein Rundgang durch die antike Siedlung.

56 Seiten, Format DIN A5, zahlr. Abbildungen, Broschur, komplett farbig bedruckt

ISBN 978-3-941095-45-8